Karhausen ist mein Name, Robert Karhausen.

Schon im Alter von 8 Jahren war im Grunde klar, dass ich mich Richtung Ingenieurwesen entwickeln würde. Was hat mich die gute alte Dampflock schon damals interessiert! Nicht, dass ich damit von A nach B gelangen konnte, nein, es war die Faszination der Technik, die die Fortbewegung ermöglichte. Also habe ich Fragen gestellt, ganz viele Fragen, auch zu den Themen Auto, Licht und anderen technischen Zusammenhängen.
Übrigens: als Kleinkind wohnte ich mit Blick auf den Bahnhof und stand stundenlang fasziniert am Fenster…

Viele dieser Fragen beantworteten sich in meinem Studium, das ich von 1979 – 1982 an der Fachhochschule Aachen, Fachrichtung Maschinenbau »Konstruktion« ablegte.

Dankbar bin ich, meine erste Anstellung direkt im Anschluss im Philipps Glühlampenwerk Aachen, gefunden zu haben, zuständig für einzelne Baugruppen für Sondermaschinen. Dort konnte ich forschen, entwickeln und optimieren und schon 1986 übertrug man mir die Verantwortung für komplette Sondermaschinen.
Weitere Stationen waren später der Wechsel zur Philips Glasfabrik Aachen, ehe ich 2003 Leiter des Konstruktionsbüros im Schmetz Innovations-Center wurde. Seit 2007 führte mich mein Weg schließlich über die KIS GmbH und die TS-Schmid Autovision zur Gründung meines eigenen Ingenieurbüros im Jahr 2017.

Seitdem sind eine ganz Reihe von Kunden auf mich aufmerksam geworden, die auf meine enorme Fachkenntnis im Sondermaschinenbau immer wieder gerne zurückgreifen – Tüftler aus Leidenschaft eben!
So blicke ich heute auf eine Vielzahl erfolgreich umgesetzter Projekten zurück und gleichzeitig fordern mich neue, technische Möglichkeiten immer wieder heraus – mein Forscherdrang ist ungebrochen.
Wenn SIE eine Spezialanfrage oder eine besondere Idee zum Sondermaschinenbau im Kopf haben, dann sprechen Sie mich gerne an – lassen Sie uns die Lösung gemeinsam entwickeln. Denn von der Idee, was zu fertigen ist, über die Konstruktionsplanung bis zur Inbetriebnahme begleite ich die Projekte von A-Z. Erst, wenn Ihre Maschine so funktioniert wie sie soll, kann ich mich entspannt der nächsten Aufgabe widmen.

Doch auch alltägliche Herausforderungen aus meinem beruflichen Umfeld nehme ich immer wieder gerne an, sehr gerne – ich bin doch sooooo neugierig!!

Privat lebe ich glücklich und zufrieden mit meiner Familie in der Euregio. Entspannung finde ich im eigenen Garten, beim Laufen und bei der Tüftelei an Youngtimern. Ich kann es nicht lassen, das Tüfteln…

Auf Ihren Anruf freu’ ich mich schon jetzt
Robert Karhausen – Ingenieur aus Leidenschaft